Klare Niederlage gegen den Spitzenreiter

Klare Niederlage gegen den Spitzenreiter

1. Herren 26.04.2022

"Die Null muss stehen" hat nicht geklappt.

Bei der 0:7-Niederlage gegen die Zweite des FC Lindau kassierte unsere Mannschaft eine verdiente, aber vielleicht zu hohe Niederlage. Trainer Mick Röseler standen zahlreiche Stammspieler corona- und verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, sodass am Ende sogar Mannschaftsbetreuer Jan Wächter und Fußballfachwart Lucas Höltje ihre Fußballschuhe schnüren mussten. Erfreulicherweise kamen mit Maxim Bayer und Adrian Bikic gleich zwei Neuzugänge zu ihren ersten Einsätzen im TSV-Dress, Lucas Höltje durfte erstmalig die Binde tragen. Das Ergebnis: Drei Kisten wegen drei Debüts! 

Aufgrund der angespannten Personalsituation war von Anfang an klar, welches Ziel zu verfolgen ist. "Die Null muss so lange wie möglich stehen", war die Ansage des Coaches. Dies gelang unserer Mannschaft leider nur bis zur 15. Minute. Infolge eines Fehlers im Stellungsspiel stand Andre Bilbeber, bester Torschütze der Gäste, frei vor dem Tor und konnte zur Führung einschieben. Zuvor konnte man alle Angriffe der Gäste abwehren und sorgte dadurch für Nervosität, da die Lindauer aufgrund des Hettenser Kantersieges (16:1) unter Zugzwang standen. Auch nach dem Führungstor ging das Spiel nur in eine Richtung. Kurz vor dem Pausenpfiff landete eine flach geschlagene Ecke über Umwege bei dem eben erst eingewechselten Niklas Meinecke, der damit das 0:2 markieren konnte. Ausgerechnet ein Langenholtenser Jung.

Nach der Halbzeit fand der TSV besser in die Partie und hatte durch zwei, drei Konteraktionen die Möglichkeit, den Rückstand zu verkürzen. In der 68. Minute konnte Niklas Meinecke das 0:3 erzielen. Ein grober Langenholtenser Schnitzer nach dem folgenden Anstoß führte zum umgehenden 0:4 durch Felix Kubitschke (69.). Nachdem das Spiel gelaufen war, ließ es sich der Gästetrainer Florian Klein nicht nehmen, sich selbst noch einzuwechseln. In der 75. Minute gelang Fabian Monecke - mit Unterstützung des Windes - ein direkter Freistoßtreffer. Andre Bilbeber erhöhte wenig später auf 0:6. In der 89. Minute, nach dem er zuvor mit guten Standardsituationen scheiterte, sorgte er für den Entstand: Trainer Florian Klein netzt mit einem Fallrückzieher im Sitzen zum 0:7. 

Insgesamt eine - aufgrund der personellen Situation und der Qualität des Gegners - eine Niederlage mit der zu rechnen war. Der Endstand hätte durchaus geringer ausfallen können, wenn die Kraft nicht bereits nach gut einer Stunde nachgelassen hätte. Bereits am kommenden Freitag heißt es "Wiedergutmachung". Mit der Zweiten des FC Hettensen/Ellierode kommt der designierte Vizemeister nach Langenholtensen. 

TSV Langenholtensen

0 : 7

FC Lindau 2

Sonntag, 24. April 2022 · 12:30 Uhr

Herren, 2. Kreisklasse Northeim-Einbeck Staffel 2 · 08. Spieltag

Schiedsrichter: Enrico Strauß

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.